JFG Illerursprung 2018-19-bearbeitet
A-Junioren 2018-19
A-Junioren 2018-19
A-Jugend Cheesy-Yannik2019
A-Jugend Cheesy-Yannik2019
A-Jugend HalleWiggensbach2019
A-Jugend HalleWiggensbach2019
JFG Illerursprung › Spielberichte

Spielberichte A-Junioren

Saison 2018/19

SG Thingau/Ruderatshofen -
JFG Illerursprung 2:4
Am Samstag den 18.05.19 ging die Reise der JFG A-Jugend ins Ostallgäu zur stark abstiegsbedrohten SG Thingau/Ruderatshofen. Nach vier siegreichen Pflichtspielen in Folge kam die JFG nur schwer ins Spiel und führte nach Treffern von Jakob Haselberger (14.Minute) und Bene Eder (43.Minute) recht schmeichelhaft zur Halbzeit mit 0:2. In der zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und erspielte sich Chance um Chance. Aus dem "Nichts" viel plötzlich der Anschlusstreffer der Hausherren, jedoch im Gegenzug traf Bene Eder (60.Minute) zum nun verdienten 1:3 und erhöhte später noch zum 1:4 (80.Minute). Die nie aufsteckende Heimelf verkürzte in der Schlussminute noch auf 2:4 und nach nun fünf Siegen in Folge fuhr die JFG Gemeinde nach Hause, ins endlich sonnige Oberallgäu.

Hallensaison:
Nach einem guten vierten Platz bei den Oberallgäuer Hallenmeisterschaften, die ersten drei Plätze waren mit den BOL Mannschaften von Durach, Kottern und 1.FC Sonthofen belegt, und einem zweiten Platz beim Abendturnier in Seifriedsberg >Sieger FC Memmingen< waren am Freitag, den 04.01.2019 die A-Jugendlichen der JFG Illerursprung in Wiggensbach in der Panoramaarena zu Gast. Das erste Spiel wurde gegen den nicht kleinsten Stern am Allgäuer "Fussball-Himmel", dem TSV Kottern 4:2 gewonnen (Tore: 3x Benedikt Eder, 1x Michael Martin). Im zweiten Spiel gegen Dietmannsried dachte sich Bene, was eben dreimal ging, schaffe ich auch viermal und man gewann 4:0. Danach kam es wie es kommen soll. Gegen Heiligkreuz wurde taktiert, weil ein Punkt zum Gruppensieg reichte und man verlor prompt 0:2. Danach bekamen wir eine Pause, weil es sofort zum Halbfinalkracher gegen den FC Kempten kam und wir ja nur mit sechs Mann angetreten waren. Die Kemptner gewannen bis dahin jedes Spiel souverän und fingen an, als ob sie uns vernichten wollten, aber wie am ganzen Abend machten die Männer der JFG und dessen Torwart Jacob Kalin einen tollen Job und kurz vor Schluss gelang "everybody`s darling" Yannik Böllmann das 4:2 (Tore: Michael Martin, Elias Schmid, Benedikt Eder).

Die Sensation war perfekt und im Endspiel wartete die JFG Kronburg, die an diesem Tag schon mit allen Jugendmannschaften gewinnen konnten. In den ersten 10 Minuten vielen keine Tore, auch ein Verdienst des Abwehrchefs Marco Kovac und es ging mit drei gegen drei Feldspielern in die erste Verlängerung und es vielen wieder keine Tore. Also ging es mit zwei gegen zwei Feldspielern weiter und da schlug der stark spielende Michael Martin zu - er gewann einen Zweikampf an der Bande und tauchte allein vorm Torwart auf und traf zum vielumjubelten Siegtreffer. Der mit den Kräften auf der letzten Rille laufenden Kapitän Elias Schmid nahm den Siegespreis im Namen der JFG entgegen. Es war ein richtig toller Abend für alle Beteiligten und mitgereisten Eltern.