JFG Illerursprung 2018-19-bearbeitet
Thalhofen-20190915
Thalhofen-20190915
2019A-Jugend Saisonstart
2019A-Jugend Saisonstart
JFG Illerursprung › Spielberichte

Spielberichte A-Junioren

Saison 2019/2020

TSV Mindelheim - JFG Illerursprung 2:4

„Immer dasselbe Spiel“, könnte man meinen. Es scheint sich in der Liga immer noch nicht herumgesprochen zu haben, dass die A-Junioren der JFG über zwei außergewöhnlich schnelle und effiziente Sturmspitzen verfügen. Die logische Konsequenz war, dass die JFG auch in Mindelheim bereits nach 23 Minuten mit 0:3 führte, bevor sich die gegnerische Abwehr auf die überfallartigen Angriffe der Gäste einstellen konnte. Leider stellten die Jungs der JFG nach dem Anschlusstreffer in der 23. Minute das Spielen ein; es reihte sich Fehlpass an Fehlpass, so dass dem TSV Mindelheim in der 70. Minute das 2:3 gelang. Die Gastgeber drängten jetzt mit aller Macht auf den Ausgleich. Doch in dieser Phase zeigten die JFG-Spieler eine ihrer besonderen Tugenden, nämlich auch unter Druck bis zum Schluss zu fighten, auch wenn es spielerisch nicht läuft. Die letzten Minuten wurden noch einmal besonders schwer, als der souveräne Schiedsrichter Jakob Hasselberger mit einer Zeitstrafe des Feldes verwies. Doch endlich erlöste Elias Grell mit dem 2:4 nach einer überlegten Aktion in der Nachspielzeit, die beiden Trainer Stefan Rudolph und Gerhard Matlangowski, die ihren im Urlaub befindlichen Cheftrainer Lorenz Tauscher vertraten. Die Zuschauer sahen einen hart erkämpften, jedoch letztendlich verdienten Sieg der JFG, bei der neben dem dreifachen Torschützen Jakob Hasselberger vor allem Bernhard Lingenhöl überzeugte. „Er entwickelt sich mehr und mehr zum Herz der Mannschaft“, äußerte sich ein schließlich doch zufriedener Cheftrainer Lorenz Tauscher aus seinem Urlaub.

Torschützen für die JFG Illerursprung: Jakob Hasselberger (3x), Elias Grell

JFG Illerursprung - TV Bad Grönenbach 10:0

Aufgrund der Tabellensituation ging die JFG Illerursprung als klarer Favorit ins Spiel und wurde dieser Rolle auch zu jeder Zeit gerecht. Bereits nach 13 Minuten führte die JFG durch zwei Tore von Martin Auerbacher 2:0 und nach 19 Minuten durch zwei weitere Tore von Jakob Hasselberger mit 4:0. Anschließend folgte eine Phase, in deren Verlauf der souveräne Schiedsrichter auf beiden Seiten gelbe Karten (Dennis Gabor, Jakob Hasselberger) zeigte und Zeitstrafen verhängte. Während die JFG-Spieler jedoch wieder zu ihrer gewohnten Ruhe fanden, musste die Mannschaft des TV Grönenbach das Spiel ab der 40./44. Minute mit nur noch 9 Spielern aufgrund von zwei Platzverweisen fortführen. Jakob Hasselberger nutzte die personelle Überlegenheit dann auch zu einem weiteren Treffer, so dass es mit einem Spielstand von 5:0 in die Halbzeitpause ging. Im zweiten Spielabschnitt kam der große Auftritt von Nico Pauliner, dem zunächst ein lupenreiner Hattrick gelang. Nach einem weiteren Tor seines Bruders Leon Pauliner setzte Nico mit dem Treffer zum 10:0 auch noch den Schlusspunkt des Torfestivals. Die Ernennung zum mannschaftsinternen „man of the match“ war die logische Folge.

Torschützen für die JFG Illerursprung: Nico Pauliner (4x), Jakob Hasselberger (3x), Martin Auerbacher (2x), Leon Pauliner

FV Illertissen 2 - JFG Illerursprung 4:2

Im zweiten Auswärtsspiel der laufenden Runde traten die A-Junioren der
JFG Illerursprung, bei besten äußeren Bedingungen beim FV Illertissen 2 an. Bei der JFG waren einige Spieler erkältungsbedingt geschwächt, so dass das Team nie zu seinem gewohnten Rhythmus fand. Dennoch gelang es den Jungs von Trainer Lorenz Tauscher, gegen einen taktisch, technisch und läuferisch überlegenen Gegner bis zur 42.Spielminute das 0:0 zu halten. Unaufmerksamkeiten innerhalb der Abwehr führten dann jedoch innerhalb weniger Minuten noch vor der Halbzeitpause zu einem 0:3-Rückstand. Taktische Umstellungen, ein überragender Joshua Dieter sowie eine motivierende Ansprache des Cheftrainers während der Halbzeitpause trieben die Spieler der JFG in der zweiten Halbzeit bis an ihre Leistungsgrenzen. Durch Tore von Jakob Hasselberger und Bernhard Lingenhöl geriet ein mögliches Unentschieden in greifbare Nähe. Das 4:2 in der 76. Spielminute bereitete dann jedoch den Angriffs-bemühungen der JFG ein Ende und stellte auch den letztendlich leistungsgerechten Endstand dar. „Wir haben alles gegeben, mehr war heute unter den gegebenen gesundheitlichen Voraussetzungen einiger unserer Spieler einfach nicht drin“, resümierte ein enttäuschter Cheftrainer Lorenz Tauscher, der jedoch das Spiel schnell abhakte und mit den Gedanken schon beim nächsten Heimspiel gegen Bad Grönenbach war.

Torschützen für die JFG Illerursprung: Jakob Hasselberger, Bernhard Lingenhöl

Sparkassen-Pokal OA
JFG Illerursprung - DJK Seifriedsberg 3:1

In der ersten Runde des "OA U19 Sparkassenpokals" trafen die hoch favorisierten A-Junioren der JFG Illerursprung auf die DJK Seifriedsberg. Nachdem die Jungs der JFG während der Saisonvorbereitung in zwei Freundschaftsspielen gegen die DJK jeweils überlegen gewonnen hatten, glaubten viele der zahlreich anwesenden Zuschauer auch diesmal an einen deutlichen Sieg der Heimmannschaft. Doch Cheftrainer Lorenz Tauscher nutzte diese Partie, um taktische Varianten und
personelle Alternativen zu testen. Demzufolge sahen die Zuschauer ein Spiel, das zwar von der JFG Illerursprung dominiert wurde, nicht jedoch den Klassenunterschied der beiden Teams widerspiegelte. Die Spieler der DJK Seifriedsberg kämpften aufopferungsvoll, jedoch gaben die individuelle Klasse des JFG-Goalgetter`s Jakob Hasselberger, sowie die Übersicht und Routine des JFG-Abwehrchefs Jonas Böllmann schließlich den Ausschlag für einen nie gefährdeten 3:1-Sieg der JFG Illerursprung.

Torschützen für die JFG Illerursprung: Jakob Hasselberger (3x)

FC Thalhofen - JFG Illerursprung 0:4

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison mussten die A-Junioren der JFG Illerursprung beim stark eingeschätzten
FC Thalhofen antreten. In den ersten zwanzig Minuten sah sich die JFG-Abwehr fortwährenden Angriffen des Gegners ausgesetzt, die jedoch mit Einsatz, einigem Glück und einem überragenden Torwart Victor Madarnas ohne Gegentor überstanden wurden. Zudem hatte Thalhofen wohl von der Schnelligkeit unserer Stürmer Martin Auerbacher und Jakob Haselberger gehört und demzufolge einen schnellen und spielstarken Innenverteidiger aufgeboten, der die Angriffsversuche unserer Spieler ein ums andere Mal unterbinden konnte. Doch in der 30. Spielminute setzte sich Jakob Hasselberger durch und erzielte das 0:1, das dann auch in die Halbzeitpause gerettet werden konnte. Nachdem Jakob Hasselberger in der 48. Minute das 0:2 erzielte, glaubte man im Trainerteam der JFG, endlich ein wenig durchatmen zu können. Zwei Minuten später jedoch wurde Heißsporn Joshua Dieter wegen übertriebener Härte mit einer Zeitstrafe belegt, die Thalhofen durch verstärkte Angriffsbemühungen zum Anschlusstreffer nutzen wollte. Aber auch diese heikle Phase überstanden die JFG-Jungs nicht nur bravourös, sie spielten jetzt ihre hervorragende Kondition aus. Jannick Dieter überlief immer wieder auf der linken Seite die gegnerische Abwehr, so dass in der 80. Minute kam, was kommen musste: Mit einem Kopfball erzielte Bernhard Lingenhöl das 0:3, vorbereitet durch einen sehenswerten Fallrückzieher von Martin Auerbacher. Den
0:4-Endstand machte wiederum Jakob Hasselberger in der 82. Spielminute durch einen Strafstoß klar. Letztendlich ein hoch verdienter, wenn auch hart erkämpfter Sieg! Das Fazit des Spiels besteht in der Erkenntnis, dass der Spirit der Mannschaft stimmt und dass wir über gleich zwei außergewöhnlich gute Torhüter verfügen. Die zahlreich mitgereisten (vornehmlich weiblichen) Fans sind nach eigenem Bekunden dann auch voll auf ihre Kosten gekommen.

Torschützen für die JFG Illerursprung: Jakob Hasselberger (3x), Bernhard Lingenhöl

JFG Illerursprung - JFG Kronburg 6:6

Zur Saisoneröffnung empfingen die A-Junioren der JFG Illerursprung die JFG Kronburg, deren Mannschaft nach Aussage ihres Trainers um die Meisterschaft in der Kreisliga Allgäu als Saisonziel ausgesprochen bekommen hat. Es entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel, das vor allem durch die Schnelligkeit unserer Angriffsspieler geprägt war. So stand es bereits nach 17 Minuten 3:0 (Martin Auerbacher 2x, Yannik Böllmann (Strafstoß)) für die Jungs der JFG Illerursprung. Unachtsamkeiten in der unserer Abwehr, sowie die manchmal übertrieben starke Offensiv-Ausrichtung einiger unserer Spieler führten zum 5:5-Ausgleich in der 65. Spielminute. Nachdem der Torhüter Jakob Kalin (JFG Illerursprung) Mitte der zweiten Halbzeit einen „unhaltbaren“ Ball aus zwei Metern Entfernung abwehren und Martin Auerbacher 14 Minuten vor Schluss die JFG Illerursprung mit 6:5 in Führung bringen konnte, glaubten viele Anhänger der JFG Illerursprung an einen Sieg ihrer Mannschaft. Jedoch gelang den Gegnern aus Kronburg mit dem Abpfiff der glückliche Ausgleich. Letztendlich war es jedoch ein leistungsgerechtes Ergebnis zweier Teams, in denen vor allem die Angriffsreihen überzeugten. Cheftrainer Lorenz Tauscher lobte dann auch in einer ersten Analyse Spielfreude, Mannschaftsgeist und Einsatzwillen seiner Jungs. Die zahlreich erschienenen Zuschauer konnten sich über ein hoch interessantes, schnelles und spannendes Spiel freuen. Der Präsident der JFG Illerursprung, Detlef Walter, ist sich sicher, dass er mit dieser Mannschaft „in dieser Saison noch viel Spaß haben wird“. Der Dank der Zuschauer und der Führung der JFG Illerursprung gilt auch Sandra Tauscher, Tanja und Ralf Böllmann für die herzliche Bewirtung anlässlich der Saisoneröffnung der A-Junioren, die in dieser Saison beim Stammverein des TSV Fischen ihr "Zuhause" hat.

Torschützen für die JFG Illerursprung: Martin Auerbacher (3x), Jakob Haselberger (2x), Yannik Böllmann